Diagnose Reizdarm, was ist das?

Keine Diagnose in der Inneren Medizin hat z.Zt. eine derartige Präsenz in der Fach- und Boulevardpresse wie der Reizdarm bzw. das Reizdarmsyndrom. Laut den Abrechnungen der Krankenkassen werden dort mehrere Millionen Reizdarmkranke gelistet. Da muß die Frage erlaubt...

Mikrobiomkiller in der Küche

Immer wieder stellen wir uns die Frage, warum trotz gesunder Lebensführung das Darmmikrobiom gestört ist oder trotz Mikroökologischer Therapie nicht regeneriert. Natürlich wissen wir, daß es dafür unzählige Gründe gibt, die man gewiß nicht alle ausschließen kann....

Körperlich und mental leistungsfähiger mit Vitamin D

Das Vitamin D ist mit seinen vielfältigsten Wirkungen in unserem Körper eine wahrlich unglaubliche Substanz. Bedenkt man allerdings, daß das Vitamin D zwar als Vitamin bezeichnet wird, aber in Wahrheit ein Hormon ist, dann mag es uns nicht mehr wundern. Denn Hormone...

Die Darmspiegelung als Krebsvorsorge ist nicht alternativlos

Wer kennt nicht die oft gebetsmühlenartig gestellte Frage „waren sie schon bei der Darmspiegelung“, so penetrant vorgetragen, als wäre der Darmkrebs sonst ein unvermeidliches Schicksal. Ich bin sicher, daß die meisten Ärzte davon überzeugt sind, zumal die...

Jeder Kuß ein Mikrobiom-Kick

Seit im Jahr 2012 mittels molekulargenetischer Untersuchungen die Ergebnisse des sog. Human Microbiom Projekt HMP veröffentlicht wurden, steht die Bedeutung des Darm-Mikrobioms im Mittelpunkt. So mag es nicht verwundern, daß mit dem Begriff Mikrobiom allgemein das des...

Corona war auch im Sommer da

Pünktlich zum Herbstanfang meldet sich das Corvid-19-Virus mit steigenden Inzidenzen zurück. Oberflächlich betrachtet hatte man im Sommer das Gefühl, als spielte das Virus keine Rolle mehr. Aber es war nie wirklich weg, es erkrankten nur deutlich weniger Menschen....

Fertiggerichte fördern Darmkrebs

Keine Krebsart nimmt in den zivilisierten Ländern derartig zu, wie das Colon-Ca (Dickdarmkrebs). Dabei ist auffällig, daß die Patienten in immer jüngerem Alter erkranken und die Jüngeren eher männlich sind. Da in USA mittlerweile 53% der Darmkrebspatienten unter 45...

Niereninsuffizienz zu häufig unterschätzt

Neuste Studienergebnisse (Ergebnisse aus deutschen Kohortenstudien analysiert an der Universitätsklinik Essen) zeigen, daß überraschend viele Menschen unbemerkt an einer Niereninsuffizienz (Nierenschwäche) leiden. Man kann davon ausgehen, daß das schon ab dem 40....

Divertikel im Darm können uns alle belasten

Nun denken Sie bitte nicht, daß Sie das Thema Divertikel nichts anginge. Immerhin bildet ab dem 50. Lebensjahr statistisch jeder 2. von uns  mindestens einen Divertikel in seinem Leben. Diese kleinen Aussackungen im Dickdarm sind primär harmlos, können aber unter...

Boostern nicht um jeden Preis

„Soll ich mich nun wieder boostern lassen oder kann ich noch warten?“ Mit dieser oder ähnlichen Fragen werde ich mittlerweile fast täglich konfrontiert. Und meine Antwort lautet stets: „Das hängt davon ab, wie gut Sie noch gegen Covid-19-Viren geschützt...